Allgemeine Geschäftsbedingungen

Informationen zum Vertragsschluss 

§1 Vertragspartner

Die folgenden vertraglichen Bedingungen gelten für die gesamten über den Online-Shop unter der URL https://www.asphaltkind.shop.de begründeten Verträge zwischen der

Cropfiber GmbH
Carlo-Schmid-Allee 3
D - 44263 Dortmund
 
Tel. +49 231 42706970 E-Mail
team@asphaltkind.de

Eingetragen beim Amtsgericht Dortmund,

HRB 31153, USt-IdNr. DE325583760

Geschäftsführer: Nils Freyberg

und dem Kunden.

Als Kunden werden im Sinne der hier vorliegenden AGB ausschließlich Verbraucher angesehen. Unter einem  Verbraucher versteht sich jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugeordnet wird.

Die Regelung der Beziehungen zwischen den beiden Vertragsparteien erfolgt nach dem geltenden Recht der Bundesrepublik Deutschland. 

§2 Zustandekommen des Vertrages im elektronischen Geschäftsverkehr

Die von der Cropfiber GmbH auf der Webseite www.asphaltkind.de aufgeführten Produkte und Leistungen stellen keine bindenden Angebote dar.

Stattdessen wird der Kunde dazu aufgefordert, eine nicht verbindliche Reservierung für die Dachbox „Kompromisslos“ abzugeben. Dies tut er durch das Ausfüllen und Zusenden eines Kontaktformulars, sowie durch eine Überweisung eines von ihm festgelegten Anzahlungsbetrags, welchen er zuvor in das Kontaktformular eingetragen hat, an die Cropfiber GmbH. Der Betrag muss dabei zwischen 50,00 €  und 3.000,00 € liegen. Die Cropfiber GmbH hält sich hierbei vor, die Reservierungsanfrage eines Kunden erst zu akzeptieren, sofern dieser den von ihm bestimmten vollständigen Anzahlungsbetrag überwiesen hat. Durch den Eingang einer Reservierung des Kunden bei der Cropfiber GmbH kommt weder ein Kaufvertrag zwischen beiden Parteien, noch eine verbindliche Bestellung zustande.

Somit hat der Kunde auch keinen bindenden Anspruch auf die Dachbox, sollte die Produktion der Dachbox aus wirtschaftlichen Gründen, wie z.B. fehlender Liquidität, nicht zustande kommen.

Der Kunde verfügt jederzeit über die Möglichkeit, seine Anzahlung zurückzufordern. In diesem Fall wird die Cropfiber GmbH die vom Kunden geleistete Zahlung vollständig zurückerstatten.

Der Kunde erhält eine automatisch erzeugte E-Mail, sobald er das Formular vollständig ausgefüllt und auf den Button mit der Beschriftung „Jetzt unverbindlich reservieren“ geklickt hat, sowie die Anfrage bei der Cropfiber GmbH eingegangen ist. Diese E-Mail bestätigt den Eingang seiner Reservierungsanfrage, jedoch noch nicht die Annahme der Anfrage durch die Cropfiber GmbH. Neben der Erläuterung, dass durch die Anfrage kein Kaufvertrag abgeschlossen wurde, wird der Kunden in dieser E-Mail außerdem über das Überweisungsverfahren der Anzahlung, sowie den aktuellen Entwicklungs- und Produktionsstand aufgeklärt. Ferner wird ihm die Möglichkeit, das Geld zurückzufordern, dargelegt, sowie das dafür nötige Prozedere zum Zurückfordern erklärt. Im Folgenden wird dem Kunden das weitere Vorgehen nach Produktionsstart im September 2020 erklärt. Der Ablauf sieht wie folgt aus: vor dem Produktionsstart der Dachboxen wird sich die Cropfiber GmbH bei dem Kunden per E-Mail melden und ihm eine verbindliche Bestellmöglichkeit unterbreiten. Detaillierte Angaben zu den Lieferzeiten der Box erhält der Kunde ebenfalls durch diese E-Mail. Die vorherige Anzahlung des Kunden wird mit dem finalen Nettopreis der Box verrechnet.

Anschließend hat der Kunde die Möglichkeit das verbindliche Bestellangebot anzunehmen oder nicht. Das Annehmen oder Ablehnen des Angebots erfolgt durch eine Antwort des Kunden per E-Mail. Durch die Annahme des Bestellangebots kommt ein Kaufvertrag zwischen der Cropfiber GmbH und dem Kunden zustande. Durch das Ablehnen des Angebots durch den Kunden, erhält dieser innerhalb von 14 Tagen seine Anzahlung auf das von ihm zuvor verwendete Bankkonto zurücküberwiesen. Es kommt somit zu keinem Kaufvertrag. Im Falle, dass sich ein Kunde auf die verbindliche Bestellmöglichkeit nicht zurück meldet (auch nach mehrmaliger Kontaktaufnahme in Form von E-Mails oder Telefonanrufen), behält sich die Cropfiber GmbH vor, die Anzahlung einzubehalten.

§3 Information über Ihr Widerrufsrecht

Gemäß § 355 BGB stehen den Verbrauchern bei Fernabsatzverträgen ein Widerrufsrecht zu. Beim Widerruf hat der Kunde folgende Vorgaben zu beachten: 

Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht

Binnen 14 Tagen hat der Kunde das Recht, ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem er oder ein von ihm ernannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat.

Sie müssen uns (Cropfiber GmbH, Carlo-Schmid-Allee 3 in 44263 Dortmund; Tel. +49 231 42706970; E-Mail shop[at]asphaltkind.de ) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, mittels einer schriftlichen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail), informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden. Dies ist jedoch keine Pflicht.

Um die Widerrufsfrist zu wahren, reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Folgen des Widerrufs

Wir sind dazu verpflichtet, dem Kunden alle Zahlungen, die wir von ihm erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über seinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Dabei verwenden wir das Gleiche Zahlungsmittel, welches er bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit ihm wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir haben das Recht, die Rückzahlung zu verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesendet hat. 

Der Kunde ist dazu verpflichtet, die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem er uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, an uns zurückzusenden. Sofern der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet, ist die Widerrufsfrist gewahrt. Die Kosten der Rücksendung der Waren werden dabei komplett vom Kunden getragen. Die Kosten für den Rückversand werden auf maximal 10,00 Euro geschätzt, insofern die Waren aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht auf dem normalen Postweg zurückgesendet werden können.

Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, sofern dieser Wertverlust auf einen ungeeigneten Umgang mit der Ware zurückzuführen ist. Als ungeeigneter Umgang werden alle nicht vorgesehenen Handhabungen in Bezug auf Eigenschaften und Funktionsweise der Waren angesehen.

Nichtbestehen bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, besteht dieses Widerrufsrecht nicht.

Anhang: Muster für das Widerrufsformular

nach Anlage 2 zu Art. 246a § 1 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 u. § 2 Abs. 2 Nr. 2 EGBGB

(Senden Sie uns das ausgefüllte Formular im Falle eines gewünschten Widerrufs zu)

Cropfiber GmbH
Carlo-Schmid-Allee 3
44263 Dortmund
E-Mail: shop@asphaltkind.de

Ich/Wir (*) widerrufe(n) hiermit den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)

  • Bestellt am (*)/erhalten am (*):
  • Name des/der Verbraucher(s):
  • Anschrift des/der Verbraucher(s):
  • Datum:
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
    (*) Unzutreffendes streichen

Für eine einfache Abwicklung des Widerrufs können Sie gerne unser Support-Team kontaktieren:

Tel. +49 231 42706970
E-Mail reservierung@asphaltkind.de

Um die Zuordnung der Sendung zu erleichtern, empfehlen wir Ihnen eine vorherige Abstimmung über Rücksendung über die in der Widerrufsbelehrung genannte E-Mail-Adresse. Die vorherige Abstimmung ist dabei jedoch keine Voraussetzung für die Ausübung des Widerrufsrechts.

§4 Freiwilliges Rückgaberecht

Ein erweitertes freiwilliges Rückgaberecht über das 14-tägige gesetzliche Widerrufsrecht wird von der Cropfiber GmbH nicht angeboten.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Cropfiber GmbH (Stand: Juni 2020)

Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Bestellungen über die Webseite www.asphaltkind.de. Es gelten jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen AGB.

§1 Preise; Liefer- und Versandkosten

Zum Zeitpunkt der Bestellung enthalten die Preise unserer Produkte die gültige gesetzliche Mehrwertsteuer. Im Einzelfall können bei grenzüberschreitenden Lieferungen weitere Steuern und/oder Abgaben (z.B. Zölle) anfallen, welche vom Kunden zu tragen sind. Die Versandkosten trägt ebenfalls der Kunde. Die Preise bei den Artikeln im Einkaufswagen sind die Gleichen, wie die auf den aktuellen Produktinformationsseiten. Wir stellen denjenigen Preis in Rechnung, der zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung auf der Website gelistet war. Die Bestellung erfolgt zum jeweils aktuellen Tagespreis. Es ist zu beachten, dass wir an keinen falschen Preis gebunden sind. 

§2 Verfügbarkeit

Nicht verfügbare Produkte werden mit der Kennzeichnung „Ausverkauft“ kenntlich gemacht. Hat ein Kunde ein Produkt bestellt, das aufgrund eines Irrtums nicht mehr verfügbar ist, wird er postwendend nach Feststellung des Irrtums per E-Mail darüber informiert.

§3 Zahlung

Die Cropfiber GmbH akzeptiert lediglich die auf der Website aufgelisteten und vom Kunden zur Auswahl gestellten Zahlungsmethoden. Der Kunde wählt die von ihm bevorzugte Zahlungsart unter den zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden selbst aus.

Die Cropfiber GmbH behält sich vor, in einzel Fällen bestimmte Zahlungsweisen auszuschließen. Ob die durch PayPal Europe angebotenen Zahlungsarten Lastschrift und Kreditkarte für den Kunden nach einer kurzen Prüfung freigeschaltet werden, unterliegt nicht dem Einfluss der Cropfiber GmbH. Eine Bezahlung durch Sendung von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich. Die Cropfiber GmbH schließt eine Haftung bei Verlust aus. Bei Überweisungen aus dem Ausland können Bankgebühren anfallen, die vom Kunden zu tragen sind.

Innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Bestellbestätigung ist der Zahlung nachzukommen. Die Cropfiber GmbH behält sich das Recht vor, bei Bestellungen ohne registrierten Zahlungseingang nach einer weiteren schriftlichen Fristsetzung in Höhe von 14 Tagen die Reservierung der bestellten Artikel aufzulösen.

§4 Lieferbedingungen

Auf der Produktseite bzw. unter Versandzeiten &-kosten werden die angenommenen Lieferzeiten angegeben. Die Angaben beziehen sich auf die sofortige Zahlungsanweisung während bzw. unmittelbar nach Tätigung der Bestellung. Bestellung werden von der Cropfiber GmbH erst nach Registrierung des Zahlungseingangs in den Versand gebracht. Es ist zu beachten, dass die Lieferzeiten abweichen können.

Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden beschriebene Lieferadresse. Kurz nach dem Versand wird der Kunde über den baldigen Erhalt seiner Ware per E-Mail informiert. Versandweg und -mittel sind unserer Wahl überlassen. Der Versand erfolgt derzeit über das Unternehmen DHL. Sollte eine Sendung aufgrund falscher Angaben in der Lieferadresse nicht zugestellt werden können oder zurückkehren, weil sie vom Empfänger nicht angenommen oder abgeholt wurde, behält sich die Cropfiber GmbH vor, die durch den erneuten Versand entstehenden zusätzlichen Versandkosten vom Besteller einzufordern.

Die Gefahr des zufälligen Untergangs der bestellten Ware geht auf den Besteller über, sobald diesem die Ware übergeben wird (§ 446 S. 1 BGB) oder wenn er sich im Verzug der Annahme befindet (§ 300 Abs. 2 BGB).

§5 Entgegennahme der Ware

Als Versandunternehmen wird von uns die Firma DHL eingesetzt. Bei Erhalt einer beschädigten Warenlieferung, raten wir dem Kunden zu folgendem Vorgehen: Beanstanden Sie die beschädigte Ware gegenüber dem dem Angestellten des Versanddienstleisters, sofern dies möglich ist, und dokumentieren Sie Grad und Umfang der Beschädigung. Anderenfalls ist eine Schadensregulierung bei evtl. beschädigtem Inhalt des Paketes nur schwer durchzuführen. Der Kunde kann die Annahme beschädigter Ware selbstverständlich verweigern.

Etwaige Rechte und Ansprüche des Kunden – vor allem die gesetzlichen Rechte des Käufers bei Mängeln der (Kauf-)Sache – bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt. Diese beinhalten daher auch keine Ausschlussfrist für Rechte des Kunden gemäß Ziff. II 8. dieser AGB.

§6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung behält sich die Cropfiber GmbH das Eigentum der bestellten Waren vor. Wir sind dazu berechtigt, die sofortige Herausgabe der Ware bis zum Erhalt der Bezahlung zurückzuhalten. Ausnahme bilden hierbei rechtskräftig festgestellte oder unbestrittene Gegenansprüche.

§7 Höhere Gewalt

Für den Fall, dass wir die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Naturkatastrophen oder Pandemien) nicht erbringen können, sind wir für die Dauer der Hinderung von der Leistungspflicht befreit. Ist die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat durch höhere Gewalt nicht machbar, hat der Kunde das Recht vom Vertrag zurückzutreten.

§8 Gewährleistung

Dem Kunden steht beim Kauf von Waren gesetzliche Mängelhaftungsrechte für die Waren zu. Deshalb hat steht es dem Kunden zu, bei Mängeln an der Sache, das Gewährleistungsrechte unter Beachtung der nachstehenden Regelungen geltend zu machen.

Die Cropfiber GmbH ist nicht der Hersteller der von uns verkauften Artikel. Wir setzten uns auf Anfrage mit dem Hersteller im Interesse des Kunden in Verbindung. Hierzu kann der Kunde eventuelle Beanstandungen per Email an shop@asphaltkind.de melden.

Die Gewährleistung der Cropfiber GmbH richtet sich im Übrigen nach folgenden Absätze. Die Cropfiber GmbH vergibt grundsätzlich keine Eigengaratien; die bloße Präsentation der Artikel im Online-Shop ist daher grundsätzlich lediglich als reine Leistungsbeschreibung anzusehen.

Bei Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung oder Verwendung der Ware durch den Kunden entstanden sind, besteht keine Gewährleistung. Gleiches gilt für einen absichtlichen Verschleiß.

Bei Mängel an der Ware, hat der Kunde, wenn und soweit die Voraussetzungen der gesetzlichen Vorschriften zu den Rechten bei Mängeln vorliegen, einen Anspruch auf Nacherfüllung.

Bei der Nacherfüllung hat der Kunde die Wahl, ob die Nacherfüllung entweder durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Jedoch untersteht es der Cropfiber GmbH die gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn diese nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Nacherfüllungsart ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt.

Ab Ablieferung der Ware beim Kunden beträgt die Verjährungsfrist bei Mängeln zwei Jahre. 

Die Absendung der Mängelanzeige genügt für die Wahrung der gesetzlichen Frist.

Die Europäische Kommission stellt nach der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 über eine interaktive Website, auf die in allen Amtssprachen der Organe der Europäischen Union elektronisch zugegriffen werden kann, eine Europäische Plattform zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen in der Europäischen Union wohnhaften Verbrauchern und in der Europäischen Union niedergelassenen Unternehmern zur Verfügung, die sich aus dem Online-Verkauf von Waren oder der Online-Erbringung von Dienstleistungen ergeben (sog. OS-Plattform / URL: http://ec.europa.eu/consumers/odr/). Um eine Beschwerde auf dieser sog. OS-Plattform einzureichen, haben Verbraucher ein elektronisches Beschwerdeformular auszufüllen. Die einzelnen Informationen, die beim Einreichen einer Beschwerde obligatorisch anzugeben sind, werden im Anhang der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 aufgeführt.

§9 Haftung

Die Cropfiber GmbH haftet nach den gesetzlichen Vorgaben für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen. Außerdem wird für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen, uneingeschränkt gehaftet.

Darüber hinaus bürgt die Cropfiber GmbH uneingeschränkt für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie etwa dem Produkthaftungsgesetz, umfasst werden oder wenn und soweit eine Garantie für eine Beschaffenheit der Sache oder dafür, dass die Sache für eine bestimmte Dauer eine bestimmte Beschaffenheit behält, von der Cropfiber GmbH übernommen wurde.

Für Schäden, welche aufgrund von Fahrlässigkeit verursacht werden, haftet die Cropfiber GmbH. Zu beachten ist dabei allerdings, dass diese Fahrlässigkeit eine Verletzung der Vertragspflichten betrifft, welche die Erfüllung des Vertrages ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde vertrauen darf (sog. Kardinalpflichten). Dabei beschränkt sich die Haftung der Cropfiber GmbH auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.

Bei leicht fahrlässiger Verletzungen von Vertragspflichten, die nicht im vorherigen Absatz erfasst werden (unwesentliche Vertragspflichten) haftet die Cropfiber GmbH gegenüber Verbrauchern – dies jedoch begrenzt auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.

§10 Vertragssprache/Speicherung des Vertragstextes

Die Vertragssprache ist deutsch.

Da der Vertragstext nicht bei uns gespeichert wird, kann er nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Der Kunde kann seine Bestelldaten aber unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung ausdrucken.

§11 Schlussbestimmungen

Erfüllungsort und Gerichtsstand im Geschäftsverkehr mit Unternehmen und juristischen Personen ist der Geschäftssitz der Cropfiber GmbH. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt. Auf diesen Vertrag findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des Internationalen Privatrechts Anwendung.