Einer der meist gefragten Aspekte bei unserer Dachbox ist: Darf ich damit schneller als 130km/h fahren? 

Kurze und deutliche Antwort: Ja! Denn genau dieser Aspekt ist einer unserer Alleinstellungsmerkmale. Die Dachbox erfüllt beste Aerodynamik-Werte und ist durch das Material und die verbauten Komponenten (Schließsystem & Scharnier) äußerst stabil bei sehr geringem Gewicht. Demnach ein echter Benchmark in diesem Bereich. 

Jetzt könnte man kommunizieren: Die Dachbox ist bis weit über 200km/h getestet. Denn das ist definitiv kein Problem, da insbesondere bei den hohen Geschwindigkeiten die Aerodynamik und die Stabilität ein wichtiger Aspekt sind. 

Durch Testfahrten mit anderen Dachboxen aus Kunststoff – unter anderem bei Sturm – haben uns dazu bewegt, ein Over-Engineering anzugehen. Also mehr möglich zu machen, als im Alltag gefordert ist.

Dieser Alltag ist aber nicht jeden Tag. Es gibt Tage, da möchte man Abends schnell nach Hause, es ist böiger Wind, es regnet und die Blase drückt. Dabei ist immer gut zu wissen: Man ist keinem Risiko ausgesetzt, die Dachbox zu verlieren, was dramatische Folgen für den nachfolgenden Verkehr haben könnte. Dass mit Kunstoff-Boxen oftmals 160km/h statt der vorgegebenen 130km/h gefahren wird, wissen wir. Dass da bei den meisten nichts passiert, wissen wir auch. Aber letztendlich bleibt es ein Anbauteil am Auto, welches sich bei zu großen Gegenwind-Kräften lösen kann oder bei dem der Werkstoff irgendwann bricht. 

Unsere Dachbox ist auf einem Sportwagen entwickelt und getestet. Gebaut ist sie für Kombi, Limousine, Coupé und SUV. Die Entwicklung auf dem Sportwagen birgt verschiedene Herausforderungen, die bei keinem anderen Auto auftreten: Sehr hohe Längs- und Querdynamiken, hohe mechanische Belastungen durch ein hartes Fahrwerk und eben auch mal sehr hohe Geschwindigkeiten, wenn der Verkehr es zulässt, oder man auf der Nordschleife eine Testfahrt macht. 

Kurzum: Anfangs bei Tests anderer Boxen hat es uns genervt, auf der rechten Spur mit 130km/h zu verharren. So wie euch auch. Hunderte Anfragen bestätigen dies. 

Durch weitere Tests kamen dann Sturm und unsicheres Kurvenverhalten dazu. Mal spontan ein anderes Auto überholen sollte niemals ein Risiko darstellen. 

Demnach sagen wir: Klar macht es Spaß schnell zu fahren. Diese Freiheit sollte einem eine Dachbox nicht nehmen. Genauso wichtig ist dabei aber auch die Sicherheit, dass selbst bei 130km/h durch böigen Wind die ASPHALTKIND Dachbox Cropfiber FL zu keinem Zeitpunkt Unsicherheit birgt.  

Kurzes FAQ zur Geschwindigkeit:

Wie schnell kann ich mit anderen Dachboxen fahren? 

  • Größtenteils 130km/h. Wobei dies aus eigenen Erfahrungen wetter- und basisträgerabhängig ist. Wir waren bei einigen Tests von der Physik erstaunt… 

Wie schnell kann ich mit der ASPHALTKIND Dachbox Cropfiber FL fahren?

  • Du kannst schneller als mit allen anderen Dachboxen, die am Markt erhältlich sind, fahren. 

Wie schnell darf ich mit der ASPHALTKIND Dachbox Cropfiber FL fahren?

  • Es werden noch abschließende Tests auf der Nürburgring-Nordschleife stattfinden. Danach werden wir einen Wert kommunizieren, bei dem ihr euch wohlfühlt, aber auch wir als Hersteller für die verschiedensten Auto- und Basisträger-Modell ruhigen Gewissens schlafen können. 

Was passiert bei einem Tempolimit auf Deutschlands Autobahnen bzgl. diesen Alleinstellungsmerkmals? Bleiben dann nur noch die anderen USPs? 

  • Wir bieten dann weiterhin die sicherste Dachbox, welche die weiteren Alleinstellungsmerkmale wie ein elektrisches Schließsystem und eine herausragende Aerodynamik bietet. Zudem aber auch bei starkem Gegenwind bspw. durch Sturm oder entgegenkommende LKW ein gutes Gefühl macht. 
  • Kundenanfragen aus anderen Ländern zeigen zudem: Es ist gut zu wissen, dass man auch schneller fahren könnte, wenn man wollte.

Was ist eure Mission mit der hohen Geschwindigkeit? Es erhöht den Kraftstoffverbrauch bzw. senkt die Elektroauto-Reichweite enorm. 

  • Unter anderem durch das „Wir haben kein Tempolimit“ auf deutschen Autobahnen, sind vor allem die Autohersteller Tag für Tag gefordert, den hohen Anforderungen gerecht zu werden. Es werden immer neue und bessere Technologien entwickelt, um die Sicherheit, das Handling und die Reichweite bei hohen Geschwindigkeiten zu optimieren. Und genau das führt dazu, dass die Produkte in Extremsituationen (auch bei geringeren Geschwindigkeiten) perfekt funktionieren und sicher sind. 
  • Eine Dachbox die 200km/h problemlos meistert, wird auch bei geringeren Geschwindigkeiten bei einem plötzlichen Ausweichmanöver oder bei plötzlich auftretendem Wind (auf einer Brücke) euch die nötige Sicherheit bieten. 
  • Im Bereich Reichweite ist der Entwicklungsfokus „hohe Geschwindigkeit“ natürlich auch vorteilhaft. Denn der CW-Wert spielt bereits ab 80km/h eine sehr große Rolle. 

Ich fahre mit meiner Kunststoff-Box auch mal 160 oder 200 km/h. Wieso dann mehr Geld ausgeben?

  • Weil du dann mir ruhigem Gewissen fahren kannst und kein Verkehrsrisiko darstellst. Zudem könnten dich unsere weiteren Alleinstellungsmerkmale, wie das elektrische Schließsystem, das geringe Gewicht und das Design überzeugen. Im Alltag bedeutet dies weitaus geringere Windgeräusche, staunende Blicke und einfach ein sehr gutes Gefühl, eine Benchmark-Dachbox auf dem Dach zu haben.